Logo: In Form
Logo: FITKID

Umgang mit Süßigkeiten

Fast alle Kinder lieben Süßigkeiten.  Egal ob Kekse, Schokolade oder Gummibärchen – die meisten können davon nicht genug bekommen. Prinzipiell ist gegen Naschen auch nichts einzuwenden – solange es ab und zu und in Maßen erfolgt. Daher sollten Süßigkeiten auch etwas Besonderes sein und nicht einfach zwischendurch oder sogar in der Brotbox angeboten werden. Kinder sollten einen bewussten und genussvollen Umgang mit Süßigkeiten lernen. Es ist wichtig, dass die Kita in Bezug auf den Umgang mit Süßigkeiten klare Regeln definiert und diese auch schriftlich z. B. im Verpflegungskonzept fixiert. Positiv ist, wenn diese Regeln gemeinsam mit den Eltern entwickelt werden. Beispiele hierfür sind:

  • Keine Süßigkeiten in der Brotbox,
  • Süßigkeiten dienen nicht als Zwischenmahlzeit. Dies gilt auch für sogenannte „Kinderlebensmittel“,
  • Wenn es Süßigkeiten gibt, dann sollten dies eher besondere Anlässe sein und somit die Ausnahme bilden.


Alternativ zu Süßigkeiten können vollwertige Hauptgerichte oder fruchtige Desserts, wie das Apfel-Nuss-Dessert, in den Speisenplan eingebaut werden. In unserer Rezeptdatenbank finden Sie verschiedene Anregungen.